53 Jahre Hildegardishof

Anfang der 60er Jahre wurden im heutigen Hildegardishof neben Weinbau auch Obstbau, Landwirtschaft, Rebveredelung sowie Schweinemast mit Hausschlachtung betrieben.

 

1963 wurde die Hofstelle unter dem Namen Hildegardishof in die Höferolle eingetragen.
 

Um die selbst erzeugten Produkte zu vermarkten, eröffneten Hildegard und Heinrich Grünewald im Jahre 1964 eine Straußwirtschaft.

 

Im Laufe der Jahre wurde der landwirtschaftliche Gemischtbetrieb auf Weinbau spezialisiert.
1969 wurde dem gastronomischen Teil eine Laube sowie ein neuer Ausschankraum und neue Toiletten angebaut, kalte und warme Speisen ins Programm genommen und die Konzession für eine Schankwirtschaft erworben.

 

Die für das Weingut benötigten Maschinen und Geräte wurden in einem anderen 1974 erworbenen Anwesen untergebracht. Dort findet auch die Vinifizierung statt. Somit wurde Platz für eine weitere Ausdehnung des Gutsausschankes geschaffen.

 

Im Mai 2000 eröffnete nach 1/2jähriger Umbauzeit der Hildegardishof erneut seine Toren und ist seitdem ganzjährig geöffnet.

 

Vorhanden sind 3 Gasträume, in dem 130, 120 und 60 Personen Platz finden können. Im Sommer können an schönen Tagen weitere 130 Personen im mit Palmen bestückten Innenhof bewirtet werden. Somit bietet sich der Hildegardishof für Betriebs- und Familienfeste, aber auch nur zur gemütlichen Einkehr für Sie und Ihn an.

 

Sehenswert ist der mit geschnitzten Fassböden bestückte Holzfasskeller, in dem auch ein Stück Zeitgeschichte festgehalten wird und der gerne bei Weinproben mit eingebunden wird.

Im Jahre 2005 übergaben Heinrich und Hildegard Grünewald das Familienunternehmen an ihre Kinder.

 

2008 verstarb unerwartet Senior-Chef Heinrich Grünewald, der durch seine herzliche und humorvolle Art vielen Menschen Freude bereitet hatte.

 

Im Jahre 2011 wurde eine Vinothek in den Räumlichkeiten des Hildegardishofes errichtet. In der "Kostbar" kann der weininterssierte Gast ungezwungen Hildegardishof-Weine probieren.

 

Im Jahr 2014 feierte der Hildegardishof sein 50jähriges Betriebsjubiläum.

 

Leider mussten wir 2014 erleben, das unser lanjähriger Weingut-Mitarbeiter Frank Bodtländer im Dezember 2014 durch einen tragischen Arbeitsunfall ums Leben kam. Wir hat unsere Weinberge maschinell gehegt und gepflegt als wären es seine Eigenen. Wir sind ihm sehr dankbar und werden ihm immer ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Betriebliche familiäre Veränderungen im Jahre 2015 konnten wir ebenfalls meistern.

 

Nun hoffen wir,  dass Petrus mit uns ein Einsehen hat und wir trotz den Wetterkapriolen des laufendes Jahres einen guten Weinjahrgang 2017 ernten können.

 

 

Weingut Gutsausschank Hildegardishof
Ockenheimer Chaussee 12
55411 Bingen-Büdesheim

 

Öffnungszeiten Gutsausschank

 

Montag und Donnerstag

von 17.00 - 23.00 Uhr geöffnet

 

Freitag und Samstag

von 17.00 - 24.00 Uhr geöffnet

 

an Sonn- und Feiertagen

von 11.30 - 23.00 Uhr durchgehend geöffnet

 

Ruhetage:

Dienstag und Mittwoch - an diesen Tagen Gesellschaften nach Vereinbarung

 

 

 

Rufen Sie einfach an unter

+49 06721 45672 +49 06721 45672

oder kontaktieren Sie uns unter:

weingut-hildegardishof

@t-online.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Gutausschank Weingut Hildegardishof, 55411 Bingen-Büdesheim